Unsere Gruppen

Die vielen Gesichter der Kolpingsfamilie

Das eigentliche Fundament der Kolpingsfamilie Hennen ist in den einzelnen Menschen zu finden. Hierbei spielen altersgemäße Gruppen und deren interne Gruppenstunden eine wichtige Rolle. Diese Zusammenschlüsse sind sehr dynamisch und offen für alle Interessierten.

Montagsrunde

Jeden Montagabend besteht die Möglichkeit sich in geselliger Runde, ab ca. 18.00 Uhr, im kath. Kirchenzentrum (untere Etage) zu treffen. Die sog. „Montagsrunde“ ist offen für alle interessierten Menschen rund um Kolping und die Gemeinde Herz-Jesu Hennen. Im Jahre 1978 kamen Bernd Borgmann und Erich Seifert erstmals auf die Idee, diese aktive Gruppe zu organisieren.

„Man wollte sich zum Ausgleich eines Arbeitstages nach Feierabend treffen, um Tischtennis zu spielen und um Tagesthemen aus Wirtschaft, Politik, Religion und Sport zu diskutieren.“

Auch Skat, Doppelkopf und Knobeln ist ein fester Bestandteil und wird gerne angenommen. Eine besondere Ausrüstung, oder gar modische Sportbekleidung, ist nicht nötig. Tischtennisplatten, Kartenspiele, Knobelbecher etc. sind vorhanden.

An diesen Abenden ist immer etwas los im Kirchenzentrum. Rund um die Karnevalszeit herrscht ein reges Treiben im ganzen Kirchenzentrum. Jeder der Spaß an einer solchen Runde hat, ist gerne eingeladen, einmal zwanglos vorbeizuschauen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Einfach kommen und sich wohlfühlen.

Altkolping

Die Gruppe „Altkolping“ ist ein fester Bestandteil innerhalb der Kolpingsfamilie Hennen. Die Senioren treffen sich regelmäßig jeden dritten Freitag im Monat. In der Regel beginnt der Abend mit einem Gottesdienst um 19.00 Uhr in der Herz- Jesu Kirche. Anschließend gibt es eine gemütlicher Runde in den unteren Räumen des Kirchenzentrums.

Dort werden alle aktuellen Themen rund um Glaubensfragen, Politik, Generationsproblemen usw. rege diskutiert. Aber auch der Frohsinn, eine zwanglose Unterhaltung, Gesang und Spiele und vieles mehr sind mit dabei.

In den Sommermonaten wird öfters gegrillt oder man trifft sich zum Minigolf spielen.
Ebenso stehen interessante Besichtigungen und diverse Fahrten bzw. Ausflüge mit auf dem jährlichen Programm.

Eine der Hauptaufgaben der Gruppe ist es, der Kolpingsfamilie jede mögliche geistige, moralische und materielle Hilfe zu bieten. Hierbei spielen Tradition, Erfahrung und Lebensreife eine wichtige Rolle.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Auch spielt das Alter absolut keine Rolle. Einfach am dritten Freitag im Monat vorbeikommen, mitmachen und sich im vertrauten Kreise wohlfühlen.